FOCUS Werbebilanz: Werbemarkt weiter hinter den Erwartungen

Der März schließt mit einem marginalen Plus von 0,1 Przent in Relation zum Vorjahr. Damit bleibt das gesamte erste Quartal deutlich hinter den Erwartungen. Die Entwicklung der einzelnen Werbeträgergruppen präsentiert sich äußerst divergent – während Kino, Außenwerbung und Radio deutliche Werbeimpulse verzeichnen, verliert TV leicht und Online deutlich. Der Bereich Print stagniert im März in Relation zum Vorjahr.

Das Bruttowerbevolumen bei Online sinkt um 7,0 Prozent, was einem Bruttowerbewert von 21,06 Mio. Euro entspricht.

mehr>>