FOCUS Werbebilanz: Werbebilanz im 1. Halbjahr ernüchternd

Wie im FOCUS berichtet, präsentiert sich das gesamte erste Halbjahr ernüchternd und steht ganz im Zeichen von „Covid19“. Focus verzeichnet Einbußen in der Höhe von 10,7 % in den ersten 6 Monaten in Relation zu Vorjahr.

Ein Blick auf die einzelnen Werbeträger verdeutlicht die angespannte Situation bei vielen Medien in der klassischen Werbung. Die Rückgänge sind teils deutlich, allen voran Kino mit einem Minus von über 70 %. Die Minderung der Werbeaktivitäten auf Basis der Bruttotarife sind ebenso im Bereich der Außenwerbung (die Spendings brechen um ein Viertel ein) dramatisch hoch. Österreichs dominierende Werbekanäle TV & Print verlieren ebenso 2-stellig. Auf der anderen Seite steht der gesamte Bereich der Online-Werbung (inkl. Hochrechnung von Social Media, Suchwortvermarktung...), welcher kumuliert um 5,3 % zulegen kann und somit als Profiteur aus der Corona-Krise hervorgeht. Die Bruttoaufwendungen im Radio konnten sich seit Mai wieder erholen und liegen somit nahezu auf Vorjahresniveau.

mehr >>