Globale Werbeausgaben sinken 2020 um 9 Prozent

Gemäß der von Zenith veröffentlichen Advertising Expenditure Forecasts die weltweiten Werbeausgaben 2020 um 9,1 Prozent zurückgehen. Dies berichtet der HORIZONT.Zum Vergleich: Während der Rezession 2009 gingen die Werbeausgaben um 9,5 Prozent zurück.

Nachdem die stärksten Rückgänge an Werbeausgaben zwischen März und Mai zu verzeichnet wurden, prognostiziert Zenith für das Jahr 2021 eine Erholung der weltweiten Werbeausgaben um 5,8 Prozent, die durch die neu angesetzten Olympischen Sommerspiele und die Fußball-Europameisterschaft angetrieben wird.

In Sachen E-Commerce haben zahlreiche Verbraucher ihre Einkaufsgewohnheiten dauerhaft geändert, wodurch Marken ihre Bemühungen um die digitale Transformation beschleunigt haben. Zudem hat die Krise den Wert von First-Party-Data für Marken verdeutlicht. Beide Faktoren werden zu einer raschen Verschiebung der Medienbudgets von traditionellen zu digitalen Medien führen und den bereits eingeschlagenen Trend beschleunigen. Die Prognosen der Publicis-Tochter zeigen, dass sich die Ausgaben für digitale Werbung in diesem Jahr auf 51 Prozent der weltweiten Werbeausgaben belaufen werden, gegenüber den Vorhersagen von 49,5 Prozent von Dezember 2019.

mehr >>