App-Store Umsätze auf globalem Höhenflug

Laut einem aktuellen Forecast werfen App-Stores im Jahr 2017 56,4 Milliarden Dollar ab. Die höchste Smartphonepenetration gibt es im Mittleren Osten.

Im Jahr 2020 betragen die Umsatzerlöse aus den App-Stores weltweit 85 Milliarden Dollar, im Jahr 2017 sollen es 56,4 Milliarden sein, lautet der Forecast von Newzoo. Der Anstieg ist vor allem auf die steigende Zahl von Smartphone-Nutzern zurückzuführen: Vergangenes Jahr sollen es 2,8 Billionen weltweit gewesen sein, wie der aktuelle "Global Mobile Market Report" berichtet. China bietet mit 875 Millionen aktiven Smartphones die Topplatzierung der Smartphonemärkte - aktuell wurden 717 Millionen chinesische Smartphoneuser ermittelt. Gemessen an der Userzahl bilden die Länder China, gefolgt von Indien, der USA, Brazilien und Russland die größte Gruppe.

Beim Verkauf von Smartphones führte Samsung mit einem weltweiten Marktanteil von 31 Prozent  - das entspricht 859 Millionen aktiven Smartphones, dicht gefolgt von Apple mit 25 Prozent. Als größter Tablethersteller in Bezug auf den Umsatz gilt nach wie vor Apple mit einem Anteil von 64 Prozent, was 166 Millionen aktiven Tablets entspricht. Zusammengenommen führen die Firmen Samsung und Apple den weltweiten Tablet-Markt mit 90 Prozent an.

Die höchste Smartphonepenetration befindet sich im mittleren Osten: Länder wie Katar, die Arabischen Emirate, Bahrain oder Kuwait führen mit einer Durchdringung von insgesamt 75 Prozent an Smartphonebesitzern das globale Ranking an.

mehr >>