Die Bewegtbild-Nutzung österreichischer Kinder

Die Nutzung von linearem Fernsehen liegt vor der Nutzung von Online-Videos. Bereits 67 Prozent der Kinder zwischen drei und zwölf Jahren betrachten täglich Online-Videos.

Die IP Österreich Kinderstudie 2017 zeigt anhand von Elternbeobachtungen wie Kinder in Alter von 3 bis 12 Jahren Bewegtbildinhalte konsumieren. Online Plattformen punkten mit kurzen Videos, wie Musik- oder Gaming-Clips. Die Aufmerksamkeit der Kinder ist vor dem klassischen TV höher, bei Online-Videos ist die Kommunikation ausgeprägter. Die Studie zeigt weiters, dass der Drang nach qualitativ hochwertigen Geschichten wie Zeichentrick- oder Kinderserien im linearen TV gestillt wird. Details zum Medienkonsum der jungen Zielgruppe zeigen, dass die Bewegtbildnutzung dominiert und in sehr regelmäßigen Abständen konsumiert wird, denn 94 Prozent der befragten Kinder sehen täglich zwischen 15 Minuten und einer Stunde fern und 67 Prozent betrachten täglich Online-Videos. Radio wird täglich zu 40 Prozent konsumiert und Zeitungen/ Magazine zu 18 Prozent.

Bezüglich der Inhalte und ihrer Schwerpunktsetzung bevorzugen die Kinder über das lineare TV zu 52 Prozent Zeichentrickfilme, 26 Prozent verfolgen Kinderserien und 10 Prozent interessieren sich für Informationssendungen. Über Videoplattformen werden neben Zeichentrick (27 Prozent) und Kinderserien (15 Prozent) vor allem Videos zu Spielen (18 Prozent), Musik (16 Prozent) und Comedy (10 Prozent) verfolgt.

mehr >>