Mobiles Internet: Österreich hinter Griechenland

Bei den durchschnittlichen Übertragungsraten im mobilen Internet liegt Österreich im Ländervergleich unter den Top 20.

Wie schnell ist mobiles Internet in Österreich und wo stehen wir im internationalen Vergleich? Auf die Frage gibt Ookla regelmäßig Antwort. Monatlich veröffentlich das Unternehmen die Messwerte von Speedtest.net, wofür im jeweiligen Land mindestens 670 valide Messungen von verschiedenen Nutzern vorliegen müssen. Österreich positioniert sich beim Test für Juli 2017 im Ranking für die mobile Messung auf den vorderen Rängen.

Mobiles Internet ermöglicht heute mit LTE Advanced eine Übertragungsrate von bis zu 500 Mbit/s. Im Test für Juli 2017 liegt Österreich mit einer durchschnittlichen Übertragungsrate von 32,37 Mbit/s auf Platz 18. Für den Monat August wurde ein Abstieg auf den 23. Rang gemessen. Direkt vor uns liegen Griechenland (31,89 Mbit/s), Hong Kong (32,89 Mbit/s) und Taiwan (32,96 Mbit/s). Als Schlusslicht im Test für mobiles Internet ist der Irak mit 3,03 Mbit/s auf Platz 122 zu finden.

Auf den ersten drei Plätzen für den Monat Juli 2017 liegen Norwegen (52,59 Mbit/s), Niederlande (46,94 Mbit/s) und Ungarn (46,24 Mbit/s). Norwegen hat damit das schnellste mobile Internet der Welt. Die Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung durch den norwegischen Anbieter Telenor hat zu einem völlig anderen Nutzerverhalten in Norwegen geführt und dem Land den Spitzenplatz beschert.

mehr >>