Index

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Affinität

Indikator, der die Eignung eines Mediums, eine Zielgruppe zu erreichen, ausdrückt. Der Affinitätsindex drückt das Verhältnis der Reichweite in der Zielgruppe zur Reichweite insgesamt aus. Affinitäten über 100 weisen auf eine überdurchschnittliche Eignung in der betreffenden Zielgruppe hin.

Angebot

Als Angebot wird eine Einheit von HTML-Seiten bezeichnet, die unter einer gemeinsamen Adresse (URL) zu erreichen sind.

AGOF

Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) versteht sich seit dem Jahr 2002 als deutsche Organisation der Online-Vermarkter und -Werbeträger, die unabhängig von Individualinteressen für Transparenz und Standards in der digitalen Werbeträgerforschung sorgt.

AIM

Der Austrian Internet Monitor/ Integral gibt seit 1996 einen repräsentativen Überblick über Nutzung und Entwicklungsperspektiven von Internet und anderen neuen Kommunikationstechnologien. Diese methodisch fundierte Grundlagenstudie umfasst den Consumer- und Businessbereich.

B

Belegungseinheit

Eine Belegungseinheit ist die mit Werbemitteln zu belegende Einheit eines oder mehrerer Werbeträger. Dabei können Belegungseinheiten komplette Online-Angebote, Teilbereiche von Online-Angeboten oder eine Kombination mehrerer Online-Angebote oder deren Teilbereiche darstellen. Jede definierte und ausgewiesene Belegungseinheit muss einzeln belegbar und buchbar sein.

Besucher

Bezeichnung für den User einer Website.

Brutto-Kontakt-Summe

Die in absoluten Zahlen ausgedrückte Gesamtheit der von einem Werbeträger erzielten Kontakte mit den Zielpersonen. Darin sind auch die Mehrfachkontakte enthalten. Synonym für Brutto-Reichweite

Brutto-Reichweite

Die in absoluten Zahlen ausgedrückte Gesamtheit der von einem Werbeträger erzielten Kontakte mit den Zielpersonen. Darin sind auch die Mehrfachkontakte enthalten Synonym für Brutto-Kontakt-Summe.

C

CATI-Studie

Computer Assisted Telephone Interview – computerunterstützte Befragung per Telefon, durchgeführt vom Austrian Internet Monitor. Diese bildet die dritte Säule des Multimethodenmodells der ÖWA Plus.

Channel

Ein Channel ist eine Kombination aus mehreren Werbeträgerangeboten, die in der ÖWA ausgewiesen und zu einer Gesamtbelegung kombiniert wurden. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Anbieter bereits in einer Vermarktungsgemeinschaft gelistet ist. Channels werden nur im Planungstool Zervice abgebildet.

Client

Lokaler Rechner bzw. mobiles Endgerät; dieser bildet die Basis für ÖWA Plus. In einem technischen Messverfahren werden die Zugriffe auf die Angebote der ÖWA-Mitglieder gezählt.

Cookie

Statusinformationen, die von einem Webserver beim Aufruf einer Website auf dem Rechner des Benutzers als Textdatei abgelegt werden können, um diesen Rechner zu identifizieren. Diese Informationen werden bei einem erneuten Abruf zurück an den Server übertragen. Sie dienen zur Identifizierung und zur Erstellung von Nutzerprofilen.

D

Domain

Adresse eines Online-Angebotes im World Wide Web. Diese Adresse wird in einem Format dargestellt, das den Eigentümer der Adresse hierarchisch strukturiert bezeichnet. Die Domain ist Bestandteil jeder URL.

Drei-Säulen-Modell

Methodische Grundlage für das ÖWA Plus Verfahren. Die Basis bildet die technische Vollerhebung, die durch eine Onsite-Befragung sowie eine bevölkerungsrepräsentative Offsite-Befragung ergänzt wird.

Durchschnittskontakte

Zahl der Kontakte mit einem Werbeträger, die durchschnittlich auf einen Nutzer entfallen. Die Durchschnittskontakte werden ausgedrückt als Verhältnis von Brutto-Kontakt-Summe zu Netto-Reichweite.

E

Einzelangebot

Ein Einzelangebot besteht aus einer Domain, die sich entweder zur Gänze im Eigentum des Anbieters befindet oder den Kriterien eines verbundenen Unternehmens genügen muss.

Endgerät

Dieser Begriff bezeichnet Geräte, die an ein Telekommunikations- oder Computernetz angeschlossen sind und von Teilnehmern beziehungsweise Usern genutzt werden. Endgeräte können zum Beispiel Computer, Laptops, oder Smartphones sein. Jedes Endgerät erhält eine eindeutige IP-Adresse, über die es erreichbar ist.

F

G

Gewichtung

Maßnahme, um bei der statistischen Datenanalyse die Nettostichprobe strukturell an die zu untersuchende Grundgesamtheit anzugleichen.

Grundgesamtheit

Gesamtheit der Elemente einer untersuchten Zielgruppe, aus der eine Stichprobe gezogen werden soll. Grundgesamtheit für ÖWA Plus bilden die Internetnutzer ab 14 Jahren mit Hauptwohnsitz in Österreich.

H

Hypertext

Mit Hypertext bezeichnet man Dokumente, die viele Verweise zu anderen Dateien enthalten kann. Der bekannteste Hypertext ist sicherlich HTML. Hier ist es möglich entweder Verweise auf andere Textstellen einzufügen (Hyperlinks) oder direkt Bilder mitten in der Seite darzustellen.

Hyperlinks

Die Verweise in einem Hypertext auf andere Textstellen, Medien oder Dokumente werden als"Hyperlinks" oder kurz "Links" ("Verbindungen") bezeichnet. Sie erzeugen innerhalb eines Dokuments oder zwischen mehreren Dokumenten eine hierarchische Informationsstruktur.

I

IAB

Internet Advertising Bureau: Verein zur Förderung der Online Werbung.

IP-Adresse

Eindeutig zugewiesene Adresse eines Internet-Rechners im Stil von 168.0.0.1; wird vom jeweiligem Provider entweder fest oder dynamisch vergeben

J

Jahresschnitt (JS)

Summe der ausgewiesenen Monate dividiert durch deren Anzahl.

K

Kategoriensystem

Über das ÖWA-Kategoriensystem werden die einzelnen Angebotsbestandteile in thematische Einheiten zusammengefasst. Insgesamt gibt es sieben Kategorien: Redaktioneller Content, Community, E-Commerce, Service, Games & Unterhaltung, Infotainment und Diverses. Jede dieser Kategorien gliedert sich in Subkontingente und im dritten Schritt zur Profilingebene. Die Zuordnung aller Seiten eines Angebotes erfolgt von der Kategorie zur Profilingebene.

Kenngrößen

Unique User, Unique Clients, Visits, Page Impressions und Usetime. Sie dienen dazu das Leistungspotential der ausgewiesenen Werbeträger in der ÖWA Basic und der ÖWA Plus vergleichbar darzustellen. Synonym für Messgrößen.

Kontakt

Für ÖWA Plus wird eine Page Impression als Kontakt gewertet.

L

Local-Liste

In der Local-Liste stehen alle URLs über die das Angebot erreichbar ist. Diese müssen sich auch im Besitz des jeweiligen Anbieters befinden.

M

Mediaplan

Planung des Mediaeinsatzes unter Berücksichtigung von qualitativen und quantitativen Faktoren, abgestimmt auf die Zielgruppe und die Werbeziele.

Messgrößen

Unique User, Unique Clients, Visits, Page Impressions und Usetime. Sie dienen dazu das Leistungspotential der ausgewiesenen Werbeträger in der ÖWA Basic und der ÖWA Plus vergleichbar darzustellen. Synonym für Kenngrößen.

Mobile Messung

In der Mobilen Messung werden von der ÖWA sowohl die Zugriffe von mobil optimierten Webseiten als auch die Zugriffe von Apps erfasst.

Multi Client

Ein Multi Client nutzt mehrere Rechner parallel. Es handelt sich also um eine Person, die über verschiedene Endgeräte online geht, etwa von zu Hause aus, in der Arbeit oder unterwegs.

Multimethodenstudie

Die ÖWA Plus orientiert sich am Multimethodenmodell nach AGOF und kombiniert mehrere Erhebungsmethoden. In einem ersten Schritt findet die technische Messung statt um die Grundgesamtheit der PCs abbilden zu können. Eine OnSite-Befragung ermöglicht die Abbildung der Grundgesamtheit der Internetnutzer ab 14 Jahren. Die dritte eingesetzte Methode ist eine Offline-Befragung, die als Resultat die Grundgesamtheit der Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren zeigt.

Multi User

Bei Multi Usern handelt es sich um Mehrfachnutzer desselben Endgeräts (Unique Client). Dies kommt vor allem im Haushaltsverband vor.

N

Net Metrix

Internet Nutzungsforschung. Uunabhängige Schweizer Instanz für Online-Statistiken, Beglaubigungen und Grundlagendaten.

Netto-Kontakt-Summe

Summe aller Erstkontakte, die im Ausweisungszeitraum auf die Belegungseinheit oder das Angebot entfallen.

Netto-Reichweite

Anzahl der Personen, die im Ausweisungszeitraum mindestens einen Kontakt mit dem Werbeträger hatten. Überschneidungen sind dabei nicht enthalten. Die Netto-Reichweite wird als absoluter Wert und als prozentualer Anteil - bezogen auf die Grundgesamtheit - angegeben.

Nicht-Werbeträger

Angebote, die keine Werbung Dritte führen, können über eine außerordentliche Mitgliedschaft an der ÖWA  teilnehmen.

Nutzungsprofil

Das Nutzungsprofil setzt sich aus Informationen über die abgerufenen Themen, die Häufigkeiten und den Verlauf der Nutzungsvorgänge im Betrachtungszeitraum zusammen. Nutzungsprofile werden für jeden Unique Client erstellt und bei der Berechnung der Unique User zusammengefasst.

O

Offsite-Befragung

Die dritte Säule der ÖWA Plus ist eine Offsite-Befragung, d.h. eine repräsentative telefonische Befragung (CATI – Computer Assisted Telephone Interviews).

Online Angebot

Ein Online Angebot besteht aus mehreren Domains, die sich entweder zur Gänze im Eigentum des Anbieters befinden oder den Kriterien eines verbundenen Unternehmens genügen müssen.

OnSite-Befragung

Im Rahmen von ÖWA Plus werden bei einer OnSite-Befragung Zielpersonen direkt auf der Internetsite der ÖWA Plus Teilnehmer rekrutiert. Dabei wird der Fragebogen den Nutzern mit einer vorab definierten Wahrscheinlichkeit zugespielt. Die OnSite-Befragung ist eine effiziente Methode um Aufschluss über die Besucherstruktur einer Website zu gewinnen.

ÖWA Basic

Quantitatives Messverfahren der Österreichischen Webanalyse, technische Vollerhebung der Unique Clients.

ÖWA Plus

Qualitatives Messverfahren, das auf der ÖWA Basic aufbaut. Dabei steht der Unique User, also der Mensch, im Vordergrund dieser Erhebungsmethode.

P

Page Impression

Sichtkontakt mit einer Website, die als Maß für einen Kontakt dient. Dabei wird ein nutzerinduzierter Abruf einer mit einem Zählpixel versehenen HTML-Seite gezählt.

Panel-Erhebung

Ausgewählte Personen/Haushalte, die während einer bestimmten Zeitperiode regelmäßig befragt bzw. beobachtet werden. Das Kriterium für die Zusammensetzung der Panel-Stichprobe ist die Repräsentativität.

Projektion

Hochrechnung der Stichprobe auf die Grundgesamtheit.

Q

Quartalsschnitt (QS)

Summe der im Quartal ausgewiesenen Monate dividiert durch deren Anzahl. Quartalsschnitte werden nur dann ausgewiesen, wenn keine Monatsdaten im betreffenden Quartal gesperrt wurden.

R

Regelstudie

Die Regelstudie ÖWA Plus wird ab dem Jahr 2016 vier Mal im Jahr durchgeführt, davor jeweils im zweiten und im vierten Quartal eines Jahres.

Reichweite

Anteil der Zielpersonen an der Grundgesamtheit in Prozent, der durch einen Werbeträger bzw. eine Werbeträgerkombination erreicht wird.

S

Seitenkontingente

Um der Werbewirtschaft größtmögliche Transparenz zu bieten, werden die Page Impressions nach folgenden standardisierten Seitenkontingenten aufgeschlüsselt: Redaktioneller Content, Infotainment, Community, Service, Unterhaltung und Games, E-Commerce.

Soziodemografie

Beschreibt die wesentlichen personenbezogenen Merkmale wie Geschlecht, Alter, oder status-/ gesellschaftsbezogene Merkmale wie Berufstätigkeit, Einkommen usw.

Statistiktool

Über das ÖWA-Statistiktool können die vom ÖWA-Verfahren gemessenen Daten in Echtzeit abgerufen, Entwicklungen rasch analysiert und Detailberichte für einzelne Seitengruppen erstellt werden.

SZM - Skalierbares Zentrales Messverfahren

Das Skalierbare Zentrale Messverfahren ist ein Serverzentriertes standardisiertes Verfahren zur Erhebung objektiv vergleichbarer Zugriffsdaten für Online-Angebote nach einheitlichen Kriterien. Bei jeder Nutzungsaktion wird das implementierte Zählpixel von einer ÖWA- bzw. SZM-Zählbox abgerufen, die ihrerseits den Aufruf in Echtzeit auswertet. Beim Einsatz einer Box direkt im Rechenzentrum eines Seitenbetreibers, können sämtliche Aufrufe mitprotokolliert werden, wodurch  Auswertungen bis hinunter zu einzelnen Seiten gemacht werden können.

T

Tausend-Kontakte-Preis (TKP)

Im Online-Bereich wird als entsprechende Bezugsgröße die Zahl der Page Impressions verwendet. Berechnung: Preis der Schaltung / Bruttoreichweite * 1.000 = TKP.

U

Unique Client

Anzahl der Endgeräte, von denen auf eine Website zugegriffen wird. Die Unique Clients werden über permanente Cookies sowie weitere Identifikationsmerkmale ermittelt.

Unique User

Messgröße für die Nutzung einer Website, die angibt, wie viele eindeutige Nutzer ein Werbeangebot in einer bestimmten Zeit hatte.

Universum

Gesamtheit der Elemente einer untersuchten Zielgruppe, aus der eine Stichprobe gezogen wird (Grundgesamtheit).

URL

Uniform Resource Locator: Eindeutige Beschreibung eines Dokuments im Internet.

Usetime

Durchschnittliche Dauer eines Visits.

V

Vermarktungsgemeinschaft

Werden mehrere Werbeträgerangebote, die in der ÖWA ausgewiesen werden, zu einer Gesamtbelegung kombiniert, besteht die Option, diese Kombination als Vermarktungsgemeinschaft in der ÖWA auszuweisen.

Visit

Zahl der zusammenhängenden Zugriffe der User auf das Online-Angebot eines Anbieters. Neu- und Mehrfachkontakte können nicht unterschieden werden, d.h. ein Visit kann daher ein oder mehrere Page Impressions umfassen. Der Timeout beim Visit beträgt 30 Minuten. Wenn 30 Minuten lang keine Page Impression erzeugt wurde, wird bei der nächsten Page Impression ein neuer Visit generiert.

Vollerhebung

Erfassen von Informationen aller Personen der Grundgesamtheit.

W

Weitester Nutzer-Kreis (WNK)

Anzahl an Personen, die im dreimonatigen Ausweisungszeitraum mindestens einen Kontakt mit dem Werbeträger hatte.

Werbeform

Vordefinierte Online-Werbeformen laut IAB-Standard wie Banner, Big Size Banner, Flash-Layer, Content Ad, Skyscraper, Flap-Banner, Site-Bar, Rectangle, etc. werden im Planungstool Zervice dargestellt.

Werbeträger

Onlinemedien, die geeignet sind, werbliche Informationen Dritter zu tragen.

Wochenschnitt (WS)

Der Wochenschnitt beinhaltet alle Kalenderwochen (KW) von Montag bis Sonntag, die im jeweiligen Monat enden, dividiert durch deren Anzahl. Der Wochenschnitt wird nur dann ausgewiesen, wenn auch die Monatsdaten veröffentlicht werden.

X

Y

Z

Zervice

Zählservice für die Mediaplanung, das Kreuztabellen, Rangreihungen und Streupläne unter einer einfach zu bedienenden grafischen Oberfläche vereint.

Zielgruppe

Gruppe von Personen, an die sich die Werbemaßnahmen richten, um das Werbeziel einer Kampagne zu erreichen.